Montag, 15. März 2010

Dort,

wo der Berggorilla im frischen Asphalt der Garagenauffahrt gestanden

und die Straße hinabgeblickt hatte,

blieb für den Rest einer ansonsten ungewissen Zukunft,

ein Abdruck.




Kommentare:

  1. Darf denn so ein Tier einfach frei herumlaufen? Das ist ja entsetzlich! Und was ist mit unseren Kindern? Wer denkt an die? Sie sind unsere Zukunft! So ein Affe gehört auf Lebzeiten weggesperrt! Kaum auszudenken, was passiert wäre, wenn alles ganz anders gekommen wäre!

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, Felix, Du Affe! Kinder...! Die Zukunft...! Auf Lebzeiten...! Echt mal!

    AntwortenLöschen
  4. Ihr lieben Matrosen, wir wollen uns doch hier nicht über Affen streiten, sondern den Ehrlichs Roman einmal von ganzem Hirne loben!

    AntwortenLöschen