Freitag, 9. Oktober 2009

und jetzt

setz dich nicht zu nahe ans wasser, mein freund, mein
letztes gespräch,
mehr
muss nicht passieren
geh jetzt nicht fort von mir, bald
schon wird alles zum gesetz, zum
lied, das niemand hört, nur all jene, die
zu tätern werden, unbesehen
verkehrte gesichter, tatsachen
im schatten, ausnahmen im licht.

Kommentare:

  1. Jetzt fang ich zum dritten Mal an, was dazu zu schreiben, aber ich weiß nicht wie. Soviel weiß ich: finde das Gedicht sehr toll und den Titel scheusslich!

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen